Gas-Schweißen

Ausbildung im Gasschweißen (G)

Das Gasschweißen wird hauptsächlich zum Verbinden von Blechen und Rohren aus unlegierten und niedrig legierten Stählen eingesetzt. Die zu verschweißenden Blechdicken bzw. Rohrwanddicken sind meist kleiner als 6 mm.

Hauptanwendungsgebiete

  • die Heizungs- und Lüftungstechnik
  • der allgemeine Rohrleitungsbau
  • der Kessel- und Kraftwerksbau
  • der Behälter- und Apparatebau

Eine umfassende Ausbildung zum Gasschweißer ist durch den Besuch eines DVS®-IIW/EWF-Lehrgangs "Gasschweißen" nach Richtlinie DVS®-IIW/EWF 1111 möglich. Nach diesem Lehrgangkonzept werden mit werkstofftypischen Anforderungen durchgeführt.

Auch als individuell, entsprechend der Schweißaufgabe im Betrieb, angepasste Sonderlehrgänge und als Wiederholungsprüfungen möglich.

Termine und Kosten

Termine kurzfristig nach Absprache möglich, Kosten auf Anfrage.

Ausbildungsstufen nach Richtlinie DVS®-IIW/EWF 1111

Lehrgang Nahtart Prüfung: Halbzeug / Abmessung Schweißposition
G 3 Ecknath
I-Naht
Blech t > 1 mm
Schweißer-Prüfungsbescheinigung nach DIN EN 9606-1
PC, PE
G 4 V-Naht Blech t 1 - 3 mm
Schweißer-Prüfungsbescheinigung nach DIN EN 9606-1
IIW-Diplom: Internationaler Blechschweißer
PC, PE
G 5 I-Naht Rohr D > 25, Blech t > 1mm
Schweißer-Prüfungsbescheinigung nach DIN EN 9606-1
PC, PF
G 6 Kehlnaht
V-Naht
Rohr D > 25, Blech t > 1 - 3mm
Schweißer-Prüfungsbescheinigung nach DIN EN 9606-1
IIW-Diplom: Internationaler Rohrschweißer
PC, PF



Ihr Ansprechpartner